Neue internationale Messe für Schleiftechnik »Grindinghub«

Artikel vom 17. März 2021
Veranstaltungen

Der Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) kündigt in Kooperation mit der Messe Stuttgart und dem Verband der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (Swissmem) für Mai 2022 eine neue Messe zum Thema Schleiftechnik an.

Im Mai 2022 wird zum ersten Mal die »Grindinghub« stattfinden (Grafik: Landesmesse Stuttgart).

Die »Grindinghub« soll zum ersten Mal im Mai 2022 stattfinden (Grafik: Landesmesse Stuttgart).

Die neue Messe »Grindinghub« soll erstmals vom 17. bis 20. Mai 2022 und danach im Zweijahresrhythmus in Stuttgart stattfinden. Sie wird als »neue Leitmesse« und  als »neues Zentrum für die Schleiftechnik« ausgelobt. Da die neue Schleiftechnik-Messe stark international ausgerichtet sein soll, wurde der aus aller Welt gut erreichbare Messestandort Stuttgart gewählt.

Für die internationale Ausrichtung und zur erfolgreichen Durchführung der Messe bringen die Organisatoren ein weltweites Netzwerk mit:

  • die Messe Stuttgart mit ihren zahlreichen Auslandvertretungen,
  • der VDW mit seiner Erfahrung in der Organisation von EMO Hannover und Metav sowie Kontakten in die Verbände aller namhaften Herstellernationen und
  • Swissmem mit großen Erfahrungen in der Organisation von Gemeinschaftsständen auf den Metallbearbeitungsmessen in aller Welt.

Die neue Messe will sich auf die Bereiche Technologie und Prozesse, Produktivität, Automatisierung und Digitalisierung in der Schleiftechnik konzentrieren. Es ist aber auch geplant, spezielle Lösungen in Sonderausstellungen zu präsentieren.

Bild: Landesmesse Stuttgart

»VDW und Messe Stuttgart sind in der Lage, mit tiefgehendem Branchen- und Messe-Knowhow ein ganzheitliches Konzept anzubieten. Das umfasst den Vertrieb, die internationale Vermarktung über Medienarbeit, den Aufbau reichweitenstarker Kommunikationskanäle und die Einbindung internationaler Medienpartner.« (Roland Bleinroth, Geschäftsführer der Messe Stuttgart)

Mit Einbindung von Swissmem als ideellem Träger ist bereits ein Schritt zur Internationalisierung getan.

Bild: Swissmem

Bild: Swissmem

»Die Schweiz ist ein Big Player in der Schleiftechnik. Deshalb freuen wir uns sehr, beim Aufbau dieses zukunftsgerichteten Konzepts dabei zu sein, unsere Erfahrungen im weltweiten Messegeschäft einbringen und Impulse geben zu können.« (Christoph Blättler, Secretary General Machine Tool Manufacturers bei Swissmem)

Die Präsenzmesse soll durch eine Online-Säule ergänzt werden. Zudem ist die Durchführung einer Webkonferenz in den ungeraden Jahren geplant.

Bild: VDW

Bild: VDW

»Moderne Messekonzepte müssen heute den zusätzlichen Schritt ins Netz gehen und Online-Formate anbieten, damit die Aussteller ihre internationale Reichweite erhöhen und mehr Sichtbarkeit erzeugen können. Die ›Industryarena‹ als weiterer Partner für die Durchführung des digitalen Messeteils hat ebenfalls vielfältige Erfahrungen und bringt mit mehr als einer halben Million registrierter Nutzer aus aller Welt bereits eine große und sehr produktionsaffine Zielgruppe gleich mit.« (Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW)

Laut Meldung des VDW haben bereits 23 führende Unternehmen der Schleiftechnikindustrie im ersten Treffen zur Vorstellung der neuen Veranstaltung ihre Teilnahme zugesagt. Dies bestätige, dass die Kooperationspartner mit der neuen Messe einen Nerv der Branche getroffen hätten.

Im Vorfeld der Messe soll eine Webinarreihe mit dem Titel »Grinding Solutions« auf die Messe aufmerksam machen und den Spannungsbogen aufrechterhalten.

Weitere Informationen stellt die Messe-Website bereit.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Mailjet zu laden.

Inhalt laden