Kabelverschraubung

Artikel vom 24. November 2020
elektrische Komponenten
Bis zu zwölf Lichtwellenleiter können gleichzeitig in ein Gehäuse eingeführt werden (Bild: Lapp).

Bis zu zwölf Lichtwellenleiter können gleichzeitig in ein Gehäuse eingeführt werden (Bild: Lapp).

Die neue Kabelverschraubung »Skintop Fiber« von Lapp wurde für Industrie-4.0-Anwendungen und FTTx-Netzarchitekturen zum Breitbandausbau konzipiert. Laut Hersteller können bis zu zwölf Lichtwellenleiter gleichzeitig in ein Gehäuse eingeführt werden. Das ermöglicht ein innovativer Dichtungseinsatz aus weichem Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk (EPDM). Die schonende Klemmung ermöglicht eine gute Fixierung und Abdichtung, ohne die Übertragungsleistung zu beeinträchtigen. Dank geschlitzter Bohrungen im Dichteinsatz können auch konfektionierte Lichtwellenleiter durchgeführt werden. Unsachgemäßes Knicken oder Klemmen der Lichtwellenleiter soll durch die Kabelverschraubung verhindert werden.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie