»Grüner Stahl« für neues Logistikgebäude

Artikel vom 26. April 2021
Normteile und Normalien für den Maschinenbau
Übergabe der Urkunde »CO2-neutraler Stahl« auf der Baustelle (v. l. n. r. Nicolas Kipp, Heinrich Sülzle, Heinrich Kipp, Tobias Bronner; Bild: Kipp).

Übergabe der Urkunde »CO2-neutraler Stahl« auf der Baustelle (v. l. n. r. Nicolas Kipp, Heinrich Sülzle, Heinrich Kipp, Tobias Bronner; Bild: Kipp).

Das Heinrich Kipp Werk erweitert die Logistik am Stammsitz in Sulz am Neckar. Bei dem Projekt kommt ausschließlich CO2-neutraler Bewehrungsstahl zum Einsatz. »Wir setzen auf langfristiges Wachstum«, wird Geschäftsführer Nicolas Kipp zitiert, »bekennen uns zu nachhaltigem Handeln und unterstützen mit CO2-neutralem Stahl den Klimaschutz.«

Das neue Gebäude wird auf 4300 m² Gesamtfläche eine Logistikerweiterung mit Shuttle-Lager, einen Kommissionierungsbereich sowie Büros und einen Aufenthaltsraum umfassen. Für den Neubau werden 400 Tonnen Bewehrungsstahl benötigt. Hier fiel die Entscheidung auf den zertifizierten »grünen Stahl« des Unternehmens Sülzle Stahlpartner in Rosenfeld. CO2-Belastungen bei der Stahlherstellung gleicht Kipp durch einen Kompensationsbeitrag aus. Bestätigt wird dies durch eine Urkunde, welche Heinrich Sülzle an die Bauherren übergab. Mit dem Klimabeitrag werden laut Angabe des Unternehmens Projekte sowohl regional als auch in Schwellen- und Entwicklungsländern unterstützt.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
ACE Stoßdämpfer GmbH
Albert-Einstein-Str. 15
D-40764 Langenfeld
info@ace-int.eu
www.ace-ace.de
Firmenprofil ansehen
RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG
Friedensinsel
D-73432 Aalen
07361 504-0
rudketten@rud.com
www.rud.com
Firmenprofil ansehen
Sibalco W. Siegrist & Co. GmbH
Käppelinstr. 12
D-79576 Weil am Rhein
07621 42249-0
info@sibalco.de
www.sibalco.de
Firmenprofil ansehen


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Mailjet zu laden.

Inhalt laden