Industriecomputer für Edge-Anwendungen

Artikel vom 26. November 2020
Hardware
Die neuen Edge-Devices (Bild: Wago).

Die neuen Edge-Devices (Bild: Wago).

Edge-Devices können Steuerungen, die kurze Latenzzeiten und eine hohe Deterministik benötigen, von der Aufgabe des Data-Minings entlasten. Die gesammelten Daten können direkt ausgewertet, grafisch dargestellt und der Cloud zur Verfügung gestellt werden. Wago stellte auf der virtuellen SPS Connect zwei neue Edge-Devices vor.

Der neue »Edge Controller« arbeitet mit einem ARM-Cortex-A9-Quadcore-Prozessor. Die Schnittstellenausstattung umfasst zwei Ethernet-, eine Canopen- und zwei USB-Schnittstellen. Eine serielle Schnittstelle sowie vier digitale Ein-/Ausgänge dienen für die Anbindung lokaler Geräte oder Sensoren. Die Projektierung des Geräts erfolgt in der »e!Cockpit«-Umgebung des Herstellers.

Die neuen »Edge Computer« arbeiten mit einem Quadcore-Atom-Prozessor mit 1,91 GHz und sind mit einem Debian-Linux ausgestattet. Der 64 GByte große Flash-Speicher lässt sich durch den Einbau einer SSD erweitern. Die kompakten Geräte kommen trotz des erweiterten Temperaturbereichs von -20 bis +60 °C ohne Lüfter aus.

Laut Hersteller kann auf allen Edge-Devices Standardsoftware wie Node-Red verwendet werden. Sie kommunizieren sowohl auf dem Factory-Floor als auch in Richtung der Cloud mit allen üblichen Protokollen.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
Index-Werke GmbH & Co. KG
Plochinger Str. 92
D-73730 Esslingen
0711 3191-0
info@index-werke.de
www.index-werke.de
Firmenprofil ansehen