»Aluminium«

Artikel vom 30. September 2020
Fachmessen und Messedienstleistungen

Für die nächste »Aluminium« erwartet der Veranstalter rund 23.000 Besucherinnen und Besucher (Bild: Reed Deutschland).

Die »Aluminium«, weltweite Leitmesse für die Aluminiumindustrie, die vom 6. bis 8. Oktober 2020 in Düsseldorf stattfinden sollte, wird aufgrund der gravierenden Folgen der Covid-19-Pandemie auf den 18. bis 20. Mai 2021 verschoben. Auch die begleitende »Aluminium Conference« wird erst im Jahr 2021 in Düsseldorf stattfinden. Laut Veranstalter Reed Exhibitions Deutschland fiel die Entscheidung nach Gesprächen mit der Industrie und Partnern, die sich für eine Verschiebung der Messe ausgesprochen hatten. Die Aluminiumindustrie sowie die internationalen Lieferketten wurden von der Pandemie und dem Lockdown stark getroffen, denn mit dem Ausbruch der Corona-Krise brach auch die Aluminiumnachfrage teilweise massiv ein, vor allem aus den Hauptanwendungsindustrien wie dem Automobilbau und der Luftfahrt, wie der Gesamtverband der Aluminiumindustrie e. V. (GDA) als ideeller Träger der Messe mitteilte. Die Entscheidung, mit der Messe erst im Mai kommenden Jahres an den Start zu gehen, sei aus Sicht des Verbands völlig richtig. Die Messe bringt alle zwei Jahre ca. 1000 Aussteller und rund 23.000 Besucherinnen und Besucher aus 100 Ländern in Düsseldorf zusammen. Laut Veranstalter werden in sechs Messehallen Global Player, Spezialisten und junge Unternehmen die ganze Bandbreite der Industrie zeigen – von der Aluminiumproduktion über Maschinen und Anlagen für die Bearbeitung und die Endprodukte bis zum Recycling.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie