Digitale Lernplattform stark gefragt

Artikel vom 31. März 2020
Ausbildung, Weiterbildung

Mit der Online-Lernplattform »MLS - Mobile Learning in Smart Factories« fördert die Nachwuchsstiftung Maschinenbau (NWS MB) das digitale Lernen im Rahmen der Aus- und Weiterbildung. Ausbildungsinstitutionen und -betriebe erhalten laut Information des VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) aufgrund der Corona-Krise bis zu den Sommerferien einen kostenfreien Zugang zu der Plattform.

Bild: VDW/MLS

Bild: VDW/MLS

Auch die Berufsausbildung muss an die Entwicklungen infolge der Corona-Krise angepasst werden. Unternehmen suchen nach Möglichkeiten, den Auszubildenden die Ausbildungsinhalte unabhängig vom Lernort Betrieb bereitzustellen. Dieser Bedarf habe die Nachwuchsstiftung Maschinenbau gGmbH, eine Gesellschaft in Trägerschaft des VDMA und VDW, dazu bewogen, ihre Online-Plattform »Mobile Learning in Smart Factories (MLS)« allen Interessierten bis zum Beginn der Sommerferien kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

Digitales Lernen

Hauptmotivation für die Entwicklung der MLS-Plattform war, die Berufsausbildung zu vereinfachen und zu digitalisieren. Mit wenigen Klicks können Ausbilder Aufgaben erstellen, die individuell auf die Bedarfe der Auszubildenden zugeschnitten sind. Mit Lernzielkontrollen wie Multiple-Choice-Tests, Fachbegriffsabfragen und Lückentexten besteht die Möglichkeit, den Lernfortschritt zu überprüfen und zu dokumentieren.

So sollen die Betreuung der Auszubildenden vereinfacht und zeitliche Ressourcen im Ausbildungsalltag geschaffen werden. Die Plattform will so die Kommunikation zwischen Lehrenden und Lernenden zeitgemäß und effizient gestalten sowie dazu beitragen, dass Auszubildende ihre Fähigkeiten mit Blick auf eigenständiges und kollaboratives Arbeiten ausbauen können.

Anzahl der Interessenten stark gestiegen

Seit der Markteinführung im Jahr 2018 setzen laut VDW bereits mehr als 100 Unternehmen und Berufsschulen auf die Plattform. Als Beispiele nennt der Verband die Unternehmen Deutsche Bahn, Stihl, Mahle, Miele und Rolls Royce. Nachdem Mitte März 2020 die Industrie über das Angebot zur kostenfreien Nutzung informiert wurde, soll die Anzahl der täglichen Nutzer um 600 % angestiegen sein.

Das Angebot steht allen Ausbildungsinstitutionen und -betrieben bundesweit zur Verfügung. Sie sollen die Plattform uneingeschränkt, kostenfrei und ohne automatische Vertragsbindungen zunächst bis zum Beginn der Sommerferien nutzen können. Interessenten können sich per E-Mail unter mls@nws-mb.de oder telefonisch unter Tel. +49 7071 795286-57 bei der Nachwuchsstiftung Maschinenbau melden.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie