30 Jahre Messe »SPS«

Artikel vom 29. Oktober 2019
Fachmessen und Messedienstleistungen

Bild: Mesago

Trotz angespannter Konjunkturlage zeichnet sich im Vorfeld der 30. SPS laut Veranstalter Mesago eine erneut hohe Buchungszahl ab. Rund 1650 Anbieter von Automatisierungstechnik aus aller Welt werden vom 26. bis 28. November 2019 als Aussteller in Nürnberg erwartet. Aktuelle Produkte und Lösungen der industriellen Automation sowie richtungsweisende Technologien der Zukunft stehen im Fokus der Leistungsschau.

Digitaler Wandel im Mittelpunkt

Die Digitalisierung hat besonderen Einfluss auf die Automatisierungsbranche. Zahlreiche Aussteller zeigen daher ihre Lösungsansätze, aber auch Produkte und Applikationsbeispiele zur digitalen Transformation. Auch IT-Anbieter sind vermehrt auf der Messe vertreten, deren Themen sehr stark und fokussiert im Verbund mit den Automatisierern dargeboten werden. Präsentationen der Themen wie Big Data, Cloud-Technologie, 5G und Künstliche Intelligenz erfolgen oft praxisbezogen in Gemeinschaftsaktionen und -demos zusammen mit Automatisierungsanbietern. Themenbezogene Sonderschauflächen und Vorträge auf den Messeforen ergänzen das Informationsangebot zum Thema Digitalisierung.

Im Rahmen von Guided Tours soll auch in diesem Jahr Besuchern aus dem In- und Ausland die Gelegenheit gegeben werden, in geführten Touren innovative Aussteller zu einzelnen Themen zu besuchen. So können sich die Teilnehmer einen kompakten Überblick zu den Themen Machine Learning und KI, Produkt- und Maschinensimulation, Industrial Security in der Fertigung, Cloud Ecosysteme und Predictive Maintenance verschaffen. Der Fokus der Touren soll dabei auf echten Fallbeispielen liegen.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie