Schleifwerkzeuge

Artikel vom 24. Oktober 2019
Präzisionswerkzeuge allgemein

Der Anbieter von Schleiflösungen Tyrolit feiert 2019 sein 100-jähriges Firmenjubiläum. Im Verlauf dieser 100 Jahre hat sich das Unternehmen zu einem der weltweit führenden Anbieter von Schleiflösungen entwickelt, der die technologische Entwicklung in der Schleifmittelindustrie geprägt hat. Die Schwerpunkte auf der diesjährigen EMO waren die Themen Digitalisierung sowie Produktneuheiten für die Präzisionsbearbeitung und  Trägerkörpertechnologien.

Bei der »Genis 2 N-LW« kommen Naturfasern zum Einsatz. Bild: Tyrolit

Digitales Assistenzsystem für smarte Prozesse

Bereits im letzten Jahr hat das Unternehmen sein »Navigationssystem für Schleifwerkzeuge« vorgestellt und damit nach eigenen Angaben den Grundstein für eine langfristige Strategie zur Digitalisierung von Fertigungsprozessen bei der Oberflächenbearbeitung gelegt. Mit zahlreichen neuen Applikationen wurde die Funktionsweise von »ToolScope« nun stark erweitert. Der Zerspanvolumen-Monitor (»TS-MRM«) misst beispielsweise, wann sich eine Schleifscheibe in Kontakt mit dem Bauteil befindet und dokumentiert bzw. überwacht das zerspante Volumen in Echtzeit. Auch die App für das adaptive Abrichten (»TS-AD«) wurde verbessert und erlaubt nun ein Abrichten, wenn es nötig ist.

Schleifwerkzeuge für die Halbleiterindustrie

Im Jahr 2018 wurde mit der japanischen Asahi Diamond Group eine strategische Partnerschaft begründet, um den Halbleitermarkt in Europa besser zu bedienen. Das Schleifwerkzeug »Centuria-E« ist das erste Produkt, das auf Basis dieses gemeinsamen Know-hows entwickelt wurde. Die Möglichkeit der Bearbeitung von Wafergeometrien unter 100 µm, eine signifikante Verbesserung in puncto Werkzeugfestigkeit und Zykluszeiten sowie eine Steigerung der Oberflächenqualität machen das Schleifwerkzeug zu einer attraktiven Lösung für die Elektronikindustrie.

»Centura E«: Präzision für die Elektronikindustrie. Bild: Tyrolit

Außenrundschleifwerkzeuge mit Leichtbau-Trägerkörper

Mit der Erweiterung der Produktlinie »Genis 2« setzt der Hersteller den Trend zu Leichtbau-Trägerkörpern fort. Deutliche Gewichtseinsparungen konnten laut Hersteller bei der Variante LW durch die gezielte Materialreduktion im Trägerkörper und bei der Variante N-LW durch die Verwendung von Naturfasern erzielt werden, die zudem für ein ausgezeichnetes Dämpfungsverhalten sorgen. Die neuen Werkzeuge sollen kostengünstiger als vergleichbare Werkzeuge mit CFK-Trägerkörper sein. Sie können zudem mehrfach wiederbelegt werden.

»Genis 2 LW« mit Leichtbauträgerkörper. Bild: Tyrolit

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie
Jongen Werkzeugtechnik GmbH
Siemensring 11
D-47877 Willich
02154 9285-0
info@jongen.de
www.jongen.de
Firmenprofil ansehen
ZCC Cutting Tools Europe GmbH
Wanheimer Str. 57
D-40472 Düsseldorf
0211 989240-0
info@zccct-europe.com
www.zccct-europe.com + z-ccct.com
Firmenprofil ansehen