Mehrspindeldrehautomaten

Artikel vom 9. Oktober 2019
CNC-Hochleistungs-Produktionsdrehmaschinen mit

Das Maschinenkonzept der »MS22-6L« der INDEX-WERKE als frontoffene Maschine zur Stangenbearbeitung steht für sehr gute Zugänglichkeit.

Bei vielen Kombinationen aus Bauteilgröße, Komplexität und Stückzahl sind CNC-gesteuerte Mehrspindler die effizienteste Lösung. Allerdings galt dieser Satz bislang nicht für lange und schmale Drehteile, bei denen ein ungünstiges Verhältnis von Länge zu Durchmesser eine stabile oder präzise Bearbeitung unmöglich machte. Bei typischen Langdrehteilen in hohen  Stückzahlen blieb den Anwendern damit nur die Möglichkeit, die Aufgabenstellungen mit mehreren einspindligen Langdrehmaschinen abzudecken. Mit der neuentwickelten Langdreheinrichtung, die in einem ersten Schritt an eine »Index MS22-6« adaptiert wurde, gehören diese Einschränkungen der Vergangenheit an. Mit ihr lassen sich Langdrehteile bis zu einer Länge von 200 mm und einem Stangen-Durchmesser von 5 bis 22 mm bearbeiten. Profitieren dürften davon vor allem Hersteller von Serienteilen wie Einspritzdüsen für Verbrennungsmotoren oder Düsen und Kolben in der Fluidtechnik sowie Implantate in der Dentaltechnik. In näherer Zukunft aber auch und vor allem Produzenten von Elektroantrieben, denen damit ein produktives Betriebsmittel für die Herstellung unterschiedlicher Wellen zur Verfügung gestellt wird. Herzstück der Langdreheinheit ist der mittig auf die Spindeltrommel aufgesetzte Führungsblock an dem die sechs Langdrehbuchsen verfahren werden. Die kugelgelagerte Führungsbuchseneinheit ist mit einer Doppelkonus-Führungszange ausgestattet. Die »MS22-6L« ist laut Hersteller die weltweit erste Mehrspindeldrehmaschine bei der bei einer 6-spindligen Langdrehbearbeitung zwei Werkzeugträger pro Spindellage gleichzeitig im Einsatz sein können. Mit den damit möglichen zwölf im Einsatz befindlichen Werkzeugen ist eine hohe Produktivität sichergestellt. Zudem stehen die Gleitführungen an Führungs- wie Bearbeitungsschlitten für hohe Steifigkeit und daraus resultierend für ein Plus an Präzision. Durch die Schwenksynchronspindel ist eine Rückseitenbearbeitung mit drei Werkzeugen möglich.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Logo INDEX-Werke GmbH & Co. KG
Infos zum Unternehmen
INDEX-Werke GmbH & Co. KG
Plochinger Str. 92
D-73730 Esslingen

0711 3191-0

Firmenprofil ansehen