Ultraschallreinigung

Artikel vom 11. September 2020
Hilfsstoffe allgemein

Changtai Kemei Kitchen & Bathroom Technology investierte in Ultraschallreinigung (Bild: Weber Ultrasonics).

Das chinesische Unternehmen Changtai Kemei Kitchen & Bathroom Technology investierte in eine neue Galvaniklinie. Sie wird für die Veredelung von Bad- und Küchenarmaturen aus Edelstahl und Kupferlegierungen eingesetzt. Entscheidendes Kriterium für ein bestmögliches Beschichtungsergebnis ist eine saubere und fettfreie Oberfläche der Teile. Entsprechend verfügt die neue Anlage über eine Reinigungslinie mit sechs Stationen. In vier Becken geschieht die Abreinigung wachsartiger Polierpasten, in den anderen beiden findet das Entfetten vor der anschließenden galvanischen Behandlung statt. Um in kurzer Zeit ein stabiles Reinigungsergebnis sicherzustellen, wird die Wirkung des Mediums in allen Bädern durch Ultraschall mit einer Frequenz von 25 kHz unterstützt. Das Unternehmen setzt dabei auf die Generatoren »Sonopower 3S« in der Leistungsklasse 2600 W und auf in der Leistung abgestimmte Tauchschwinger von Weber Ultrasonics. Jedes Becken ist aufgrund des hohen Badvolumens mit zwölf »Sonosub«-Tauchschwingern versehen. Die digitale Frequenzerzeugung und -regelung erfolgt für jeden Schwinger durch einen Generator. Diese Single-Frequenzsysteme ermöglichen durch eine kombinierte Frequenz- und Amplitudenmodulation sehr homogene Schallfelder und verhindern stehende Wellen. Das erhöht die Ultraschallwirkung. So können die Reinigungs- und Entfettungsprozesse schneller und effizienter erfolgen. Zur gleichbleibenden Schallleistung trägt auch der »Sonoscan« mit bei. Er ermittelt die Arbeitsfrequenz vor der Schallabgabe automatisch und stellt das System entsprechend ein. Während des Prozesses lässt sich die Frequenz kontinuierlich überwachen und automatisch anpassen. Dadurch wird auch bei sich verändernden Betriebsbedingungen wie beispielsweise Temperaturschwankungen stets mit der effizientesten Leistung gearbeitet. Da die Anpassungen im laufenden Betrieb vor sich gehen, ist ein unterbrechungsfreier Betrieb gewährleistet. Die Anlage ist an sieben Tagen der Woche im Dreischichtbetrieb im Einsatz.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie