Eisengusswerkstoffe

Artikel vom 11. September 2020
Gussteile allgemein

Der Werkstoff »Gopag C 500 F« ist nun auch im Offshore-Bereich zugelassen (Bild: Gontermann-Peipers).

Konstrukteure und Anwender von Hydraulikblöcken vertrauen seit vielen Jahren dem duktilen Eisengusswerkstoff »Gopag C 500 F« von Gontermann-Peipers. Durch sein feines, rein ferritisches Gefüge ergibt sich eine sehr gute mechanische Bearbeitbarkeit. Aufgrund der geringeren Dichte von Gusseisen gegenüber der Verwendung von Stahlwerkstoffen ließen sich bislang bereits Kostensenkungen und Gewichtseinsparungen realisieren. Der Einsatz duktiler Gusseisenwerkstoffe in Offshore-Anwendungen wie z. B. Windenergie, Marine, Öl und Gas war jedoch aufgrund der besonders strengen Anforderungen an die Sicherheitsbeiwerte für die Designauslegung im konstruktiven Bereich limitiert. Dem Unternehmen ist es nun gelungen, eine Qualifizierung von Strangguss für den erleichterten Einsatz im Offshore-Bereich zu erhalten. Der duktile Eisengusswerkstoff wurde von der Klassifizierungsgesellschaft DNV GL qualifiziert und kann mit dieser Zusatzeigenschaft bezogen werden. Mit ihr ist er für ein erweitertes Spektrum an Anwendungen auch im Offshore-Bereich zugelassen. Sichere Bauteilauslegung, Gewichts- und Volumenvorteile sowie der Kostenvorteil bei der Zerspanung machen ihn in diesem Segment zu einer Alternative gegenüber herkömmlich verwendeten Stahlwerkstoffen.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie