Teile platzsparend stapeln

Artikel vom 18. Februar 2020
Handhabung
Die Handling-Lösung wurde in die Maschine integriert, geschützt von einer beweglichen Haube. Bild: Trumpf

Die Handling-Lösung wurde in die Maschine integriert, geschützt von einer beweglichen Haube. Bild: Trumpf

Die Stanzmaschine »TruPunch 1000« und die Stanz-Laser-Maschine »TruMatic 1000 fiber« können laut Hersteller Trumpf Teile jetzt automatisch entnehmen und stapeln. Anwender müssen die Maschinen dazu mit einem »SortMaster Compact« ausstatten. Durch diese Maßnahme soll die Teilequalität gesteigert werden und die Maschinen über längere Zeiträume hinweg automatisiert betrieben werden.

Die Sauger der Automationslösung fahren über die Blechtafel und entnehmen Teile aus dem Restgitter auf dem Maschinentisch. Sie fixieren die Blechteile auch während des letzten Trennhubs. Die unterschiedlich großen Sauger lassen sich einzeln ansteuern, damit sie auch kleinere Teile sicher entnehmen können. Die maximale Teilegröße liegt bei 600 x 400 mm, die minimale bei 70 x 30 mm.

Die Teile werden auf einer Palette abgelegt, die auf einem handelsüblichen Transportwagen steht. Wenn alle Teile fertig sind, wird die Haube geöffnet und der Bediener kann den Wagen zur nächsten Bearbeitungsstation transportieren.

Laut Herstellerangabe ergänzt der »SortMaster Compact«  bisherige Automatisierungslösungen der Anlage. Anwender, die sich zunächst für das automatisierte Be- und Entladen von Blechen und Restgittertafeln entscheiden, können sollen das System nachrüsten können. Die kompakte Aufstellung der »TruPunch 1000« und »TruMatic 1000« fiber sollen damit erhalten bleiben.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie