Türzuhaltungssystem

Artikel vom 5. Dezember 2019
Safety: Systeme und Komponenten

Bei Werkzeugmaschinen, Verpackungsmaschinen oder Anlagen zur Herstellung von Lebensmitteln steht für die Sicherheitstechnik immer weniger Platz zur Verfügung und für die Verdrahtung bleibt immer weniger Zeit. Euchner stellte daher auf der SPS 2019 eine kompakte, transpondercodierte Türzuhaltung vor, die speziell für den Einsatz an kleinen und leichten Türen und Klappen konzipiert wurde.

Die kompakte, transpondercodierte Türzuhaltung »CTM« wurde speziell für den Einsatz an kleinen und leichten Türen und Klappen entwickelt. Bild: Euchner

Die kompakte, transpondercodierte Türzuhaltung »CTM« wurde speziell für den Einsatz an kleinen und leichten Türen und Klappen entwickelt. Bild: Euchner

Die Türzuhaltung »CTM «lässt sich dank ihrer sehr geringen Abmessungen von 120 mm x 36 mm x 25 mm besonders leicht in das Maschinendesign integrieren. Der neue Elastomer-gelagerte Kugelbetätiger gestattet die Absicherung von Türen mit sehr kleinen Schwenkradien, was bei der Konstruktion für höchstmögliche Flexibilität sorgt.

Die bistabile Zuhaltefunktion des neuen Sicherheitsschalters sorgt dafür, dass die Zuhaltung bei Stromausfall oder beim Abschalten der Anlage in ihrem aktuellen Zustand verbleibt. Die Tür bleibt also zugehalten, wenn Sie vorher bereits zugehalten war, oder lässt sich beliebig öffnen und schließen, wenn die Zuhaltung vorher nicht aktiviert war. Ein unbeabsichtigtes Einschließen von Personen bei Stromausfall ist damit nicht mehr möglich.

Das Zuhaltesystem lässt er sich mit anderen Euchner-Geräten in Reihe schalten. Die integrierte Schnittstelle ermöglicht zudem die Anbindung an das neue Auswertegerät »ESM-CB«, das die Daten via IO-Link an die übergeordnete Steuerungsebene weitergibt.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie