Spannzangenaufnahme

Artikel vom 18. Oktober 2019
Spanntechnik und Spannwerkzeuge

Einfaches Auslesen der Einsatzdaten der Spannzangenaufnahme mittels App. Bild: Emuge

Die Spannzangenaufnahme »Speedsynchro Modular/NFC« von Emuge verfügt jetzt standardmäßig über ein NFC-Modul, das die Einsatzdaten speichert. Durch einfaches Auslesen über ein Smartphone stehen alle wichtigen Informationen zur Verfügung. Das Modul unterstützt laut Hersteller den Anwender mit präzisen Informationen, beispielsweise Gewindeanzahl, Einsatzdauer und Servicestatus. Hierfür wird die für Android und iOS kostenlos verfügbare App auf ein Smartphone mit NFC-Modul installiert, das dann an die NFC-Fläche der Spannzangenaufnahme gehalten wird. Der Anwender erhält so auf dem Bildschirm des Smartphones alle wichtigen Parametern, um zu beurteilen, wie hoch die Belastung der Spannzangenaufnahme ist und wann ein Service eingeplant wird.

Die Spannzangenaufnahme verfügt über ein integriertes Übersetzungsgetriebe, das die Drehzahl der Maschinenspindel auf das 4,412-fache an der Werkzeugseite anhebt. Die so entstehenden höheren Schnittgeschwindigkeiten können die Taktzeit um bis zu 50 % reduzieren. Gleichzeitig kann die Maschinenspindel in einem niedrigeren Drehzahlbereich betrieben und dadurch bis zu 90 % Energie eingespart werden. Die Aufnahme bietet zudem den Minimallängenausgleich »Softsynchro«, der die Axialkräfte auf das Werkzeug reduziert, was laut Hersteller zu einer höheren Werkzeugstandzeit und einer verbesserten Gewindequalität führt.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie