ERP

Artikel vom 18. Oktober 2019
Sonstige Dienstleistungen / Verbände

Mit der Software »VlexPlus ERP« von VLEX werden variantenorientierte Fertigungsunternehmen wieder Herr über ihre Prozesse und Daten.

Den digitalen Wandel meistern: Losgröße 1, Customer Centricity, 3D-Konfiguration, digitale Prozesse im Kollaborationsnetzwerk und ein smartes Daten- und Variantenmanagement sind heute die zentralen Herausforderungen vieler Fertigungsbetriebe. Damit eine höhere Kundenorientierung jedoch nicht zu Lasten komplexerer Abläufe geht, sorgt »VlexPlus ERP« dafür, dass der Spagat zwischen Prozesseffizienz und Flexibilität im Fertigungsmanagement gelingt. Welche Varianten sind überhaupt technisch umsetzbar, welche logischen Bedingungen müssen dafür berücksichtigt werden und welche Artikel weisen einen positiven Deckungsbeitrag auf? Eine kundenauftragsorientierte Fertigung bringt eine Reihe von Herausforderungen und Fragestellungen mit sich. Fehlende Automatismen bei der Konfiguration, Kalkulation, Angebotserstellung, Beschaffung oder im Fertigungsprozess können eine wachsende Variantenvielfalt und die kundenindividuelle Fertigung zu einem echten Effizienz-Killer machen. Mit der Software und ihren intelligenten Konfigurations- und Datenmanagement-Routinen, die sich über den gesamten Vertriebs-, Herstellungs- und Logistikprozess erstrecken, werden variantenorientierte Fertiger wieder Herr über ihre Prozesse und Daten. Zu den Vorteilen der Software gehören ein 3D-Konfigurator und ein automatisiertes Datenmanagement, der elektronische Datenaustausch mit Maschinen, Katalogportalen oder anderen Drittsystemen, E-Commerce und Multichannel-Vertrieb sowie moderne Web- und App-Technologien für durchgängig digitale Prozesse, die Möglichkeit einer 360°-Simulation unter Berücksichtigung aller Ressourcen sowie Branchenlösungen unter anderem für Möbel, Metallverarbeitung, Elektrotechnik und Bauelemente.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie